Boiler-Update

Dienstag, 26 Mai 2009

Am Freitag hatte ich dem Boilerhersteller Elgena noch ne Mail mit meinem Problem geschickt und hatte prompt gestern einen netten und kompetenten Herrn am Telefon. Nach kurzer Analyse war er sich sicher, dass die Heizeinheit ein Schuß haben muss; er hat gesagt, dass nach der Fertigung die Geräte geprüft werden und max. 17A bei 12V ziehen dürfen. 

Ich werde jetzt mal den Boiler einschicken und durchchecken lassen; allerdings wird das das Problem nicht unbedingt beheben, denn ich habe mich zusätzlich nach der Heizdauer erkundigt und er meinte, dass mein Boilertyp 135 min braucht um die 10l Wasser auf 50°C zu erhitzen. D.h. meine ungefähr gemessenen 3h um auf die Maximaltemperatur von 80°C zu kommen kann hin kommen! Wenn ich jetzt zwei mal am Tag den Boiler anschmeißen würde, wären das ca. 100AH, das würde wohl einiges an Problemen aufwerfen. Daher bleibt es wohl bei der Umstellung aus Gas! Außerdem braucht der Truma Boiler auch nur gut 30 min um auf 70°C zu kommen!

3 Kommentare zu “Boiler-Update”

  1. Aua… Vielleicht tauschen Sie Dir den Boiler gegen einen neuen aus, dann kannst Du den gleich als neu verscheuern. Alternativ: Frag doch mal ob Sie dir nicht einen mit 230 Heizung und Kühlwasserschleife im Autausch geben! Dann bist Du aus dem Schneider. Richtig komfortabel wirds aber in der Tat erst mit einem Gasboiler. Oder Du baust Dir noch eine Standheizung ein, was noch weitere Vorteile bringt. Im Winter mit Heizungsausfall ist fies, deswegen würd ich immer mit einer zweiten Notheizung fahren!

  2. Die Postkoffer haben ne Standheizung Serie drin, die sitzt hinterm Fahrersitz. Heizt also wirklich nur den Innenraum und nicht den Motor, aber besser als nichts. Sie ist aber ein bissl laut um sie dauerhaft zu benutzen…
    Ich glaub, dass ich nicht viel im Winter unterwegs sein werde, aber Heizungstechn. sollte dann schon mal nichts schief gehen!

  3. Die Luftheizun ist etwas lauter. Eine Wasserheizung schont dazu auch noch den Motor!

honeypot@odimobil.de