Fahrzeugfront entrosten | Teil 1

Dienstag, 25 März 2014

Anfang des Monats habe ich endlich ein freies Wochenende zum Schrauben gefunden und habe mir den Rost an odimobil vorgeknüpft. Bisher sind glücklicherweise nur Verkleidungsteile betroffen, aber auch diese sollten schon lange vom Rost befreit werden. Begonnen habe ich mit dem Kotflügel auf der Beifahrerseite und dem Frontgrill.

Kotflügel entfernen - 1 Kotflügel entfernen - 2

Dazu habe ich zuerst die Motorhaube und anschließend den Blinker demontiert. Dann konnte ich einige Schrauben, die von oben und von der Tür aus zugänglich waren lösen. Als hartnäckiger haben sich die Schrauben, die von unten entfernt werden mussen, herausgestellt. Dazu musste ich den Spritzschutz vom Radlauf lösen, was für die ein oder andere Verbindung etwas mehr Zeit in Anspruch genommen hat, da diese stark verrostet waren. Die Schraube, die den Frontgrill mit dem Kotflügel zusammenhält, hat sich besonders gewehrt, aber letzt endlich hat auch sie gegen mich verloren.  Bis auf eine M6 Schraube, bei der ich den Kopf vom Gewinde abgedreht habe, konnten alle Schrauben am Stück entfernt werden.

Anschließend war der Frontgrill dran, zu dessen Demontage die Scheinwerfer,  der Motorhauben-Entrieglungs-Seilzug und einige Schrauben raus mussten. Danach war odimobil nackt:

Frontgrill entfernen - 1 Frontgrill entfernen - 2

Die Aktion hat etwa 2-3 Stunden gedauert, inkl. peniblen verpacken der Schrauben in beschriftete Tüten, damit ich diese möglichst nochmals zuordnen kann und im Idealfall alles wieder zusammen gebaut bekomme 😉

Die meisten Schrauben sind so stark korrodiert und angegriffen, dass ich diese nicht mehr wieder verwenden will. Daher habe ich mir eine lange Liste gemacht und war im va-schrauben shop einkaufen. Hier konnte ich alle benötigten Schrauben einzeln kaufen und die Lieferung erfolgte sehr zügig.

Die Karosserieteile waren zu sehr vom Rost befallen als das ich mir die Mühe machen würde diese aufzuarbeiten. Der Kotflügel hat eine gr. Durchrostung an der Kante des Radlaufs und auch der Frontgrill ist erwartungsgemäß in einem schlechten Zustand.

Daher habe ich mich entschieden die Teile neu zu kaufen. Bei Mercedes kosten allerdings Kotflügel und Frontgrill zusammen über 600€, sodass ich auf Zuliefererteile setzen muss. Die Mercedes Teilenummern für Kotflügel und Frontgrill habe ich meiner Liste der Teilenummern auf der Unterseite „Fahrzeug“ hinzugefügt.

Vor über zwei Wochen hatte ich nach den beiden Teilen im Internet gesucht und glücklicherweise führen zahlreiche Zubehör-Shops Nachbauten dieser Karosserieteile. Letztendlich habe ich mich für einen ebay shop entschieden und diese dort bestellt. Leider funktioniert die Bezahlung und Abwicklung mit diesem shop überhaupt nicht, sodass ich noch immer auf die Teile warte. Dazu aber evtl. mehr, wenn die Sache abgeschlossen ist und ich endlich die Teile geliefert bekommen habe.

Die verbleibenden Roststellen am innenliegenden Radlaufblech habe ich mit der Flex bearbeitet und dann mit Pelox RE Rostentferner behandelt. Zum Schluss habe ich alles mit Brantho-Korrux „nitrofest“ eingepinselt, sodass es an dieser Stelle erst einmal nicht mehr weiterrosten sollte. Wenn ich die neuen Karosserieteile bekommen habe und auch noch zum Verbauen gekommen bin, gibt es hier wieder einen neuen Beitrag…

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert, weil der Artikel älter als 30 Tage ist. Erfahrungsgemäß wird nach diesem Zeitraum nur noch gespamt...

honeypot@odimobil.de