Ab in den Urlaub mit neuen Hubstützen

Dienstag, 20 August 2013

Nach neuem TÜV und erfolgreich abgeschlossener Inspektion gab es noch ein paar Dinge, die ich erledigen wollte, bevor es auf große Reise in den Sommerurlaub gehen sollte.

Schon kurz nach dem Kauf von odimobil sind mir die weichen Blattfedern aufgefallen, die den Koffer im Stand hin- und herwackeln lassen, sobald man nur einsteigt und darin herumläuft. Also habe ich nach manuellen Hubstützen Ausschau gehalten und bin bei Reimo fündig geworden. Am Rahmen gab es auch ein schönes Plätzen wo sie passend montiert werden konnten, also einmal anprobieren:

Hubstütze Anprobe - 1 Hubstütze Anprobe - 2

Passt!

Dann zog sich das ganze doch wieder einmal länger hin als gedacht. Die Löcher waren schnell in das Abdeckblech unter dem Rahmen gebohrt, doch dann fehlte Rostschutzlack und andere Dinge. Also wieder Heim fahren und den nächsten Schub an Werkzeug und Materialien zum Stellplatz geschafft. Nachdem alles lackiert war musste das ja erst einmal trocknen und einige Tage später konnten dann die Stützen auch wirklich montiert werden. Das ging dann relativ zügig mit jeweils zwei M8 Schrauben, Unterlegscheiben und selbstsichernden Muttern sitzen nun die Stützen bombenfest an ihrem Platz.

Hubstützen montiert - 1 Hubstützen montiert - 2 Hubstützen montiert - 3

Vor Abreise hab es noch eine weitere wichtige Reparatur zu erledigen. Die Entlüftungsschläuche im Abwassertank mussten neu befestigt werden, denn diese hatten sich über den Winter gelöst. Ich habe die Entlüftung so gelöst, dass ich zwei Schlauchdurchführungen unten am Abwassertank montiert habe und im Tankinneren gehen diese Schläuche bis zur Tankdecke. Herausforderung ist es diese auch dauerhaft an der Tankdecke zu halten. Eine einfachere Entlüftung von oben war in meinem Fall nicht möglich, da der Tank eingequetscht unter dem Fahrzeugboden sitzt und daher alles von unten erledigt werden musste. Der Erstversuch war die Schläuche nur mit Sika an die Decke zu kleben. Dies hat immerhin ein paar Jahre und zehntausende Kilometer gehalten, aber eben auch nicht mehr. Daher habe ich versucht eine dauerhafte Lösung zu finden und wollte die Schläuche zum Tankboden abstützen. Aus einem Schlauchhalter und einer Gewindestange habe ich mir eine Stütze gebastelt, die ich erst einmal mit viel Sika verklebt habe. Zuvor stand natürlich eine ausgiebige Reinigung des Tanks an, ich erspare euch die Details 😉 Danach mussten nur noch die Entlüftungsschläuche in die neuen Halterungen eingeklipst werden und zur Sicherheit nocheinmal Sika drumherum. Fertig ist die neue Befestigung, die hoffentlich für die Ewigkeit ist.

Abwassertank Entlüftung

Nun konnte es in den verdienten Urlaub gehen. Ziel war dieses Jahr die deutsche Nord- und Ostsee und glücklicherweise war das genau die richtige Wahl, denn über den Sommer 2013 gibts wohl nichts zu meckern? Wir hatten eine traumhafte Zeit in Sankt Peter-Ording, auf Sylt und Fehmarn.

Stellplatz Sankt Peter-Ording Sylt CP Weddingstedt

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert, weil der Artikel älter als 30 Tage ist. Erfahrungsgemäß wird nach diesem Zeitraum nur noch gespamt...

honeypot@odimobil.de