odimobil kann jetzt auch Fahrräder transportieren

Freitag, 10 August 2012

Auch diese Neuerung ist gar nicht mehr sooo neu, denn vor einem zweiwöchigen Trip mit odimobil im Juli wollte ich – mal wieder – Fahrräder mitnehmen!

Bisher konnte ich, zumindest ein Fahrrad, natürlich auch innen im Wohnraum zwischen den Vordersitzen ganz gut transportieren, aber es sollte etwas komfortabler werden. Da mein Selbstbau eines schwenkbaren Fahrradträgers irgendwie aus verschiedensten Gründen ins Stocken geraten ist, habe ich nach einer „schneller“ umzusetzenden Lösung gesucht. Da ich eine Anhängerkupplung geschenkt bekommen hatte und diese, wie hier berichtet, auch schon montiert hatte, fehlte noch die Elektrik bzw. die Anhängersteckdose anzuschließen und zu montieren.

Also habe ich mir eine 7-polige Anhängersteckdose besorgt, weil mein gekaufter Anhängerkupplungs-Fahrradträger auch eine 7-polige und keine 13-polige Steckdose hat. Dann musste diese nur noch verkabelt werden, wobei ich es mir einfach gemacht habe und mir die Kontakte aus den beiden Rückleuchten geholt habe. Passendes sieben-adriges Kabel hatte ich von meinem Fahrradträger-Selbstbau-Projekt und somit war dies relativ schnell erledigt.

Dabei ist mir noch ein Masseproblem aufgefallen, denn beim Blinken haben nicht nur die Blinker, sondern auch die Rückleuchten geblinkt. Probleme waren jeweils lose bzw. korrodierte Masse-Kontake!

Das Verkabeln hat doch – wie meistens – länger gedauert als gedacht, aber im Endeffekt leuchtet jetzt wieder alles wann es soll.

Der erste Praxistest ist auch schon bestanden, alle Fahrräder sind am Urlaubsziel angekommen und auch wieder mit zurück gekommen 😀

Nachteil bleibt natürlich, trotz abklappbarem Fahrradträger, der schlechtere Zugang zur Heckgarage, aber erst einmal bleibt die Freude Fahrräder mitnehmen zu können!

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert, weil der Artikel älter als 30 Tage ist. Erfahrungsgemäß wird nach diesem Zeitraum nur noch gespamt...

honeypot@odimobil.de