Einbau Küche und fertig für die Gasabnahme

Freitag, 3 Oktober 2008

So jetzt schaffe ich es endlich mal wieder ein paar Fortschritte zu veröffentlichen. Die letzten Tage habe ich überall herumgewerkelt und es ging nicht so recht voran. 

Heute habe ich aber endlich alle gasbetriebenen Geräte angeschlossen und einen ersten Test durchführen können. Der Herd und der Kühlschrank funktionieren. Leider zeigt meine Truma E2400 Heizung noch eine Störung an. Das Gebläse funktioniert, aber sobald ich auf Heizen stelle geht die rote Störungs-LED an. Ich habe schon alle anderen Geräte ausgeschaltet, um einen Gasmangel auszuschließen. Dann habe ich vorhin im Web gelesen, dass eine zu niedrige Spannung ein Störungsgrund sein kann. Allerdings ist die Störung bei den meisten erst bei unter 12V aufgetreten und bei mir liegen 12,8V an. Morgen werde ich dennoch das Auto an 220V hängen und schauen, ob es dann funktioniert. Ansonsten muss ich leider bis Montag warten um den Truma Service anzurufen. Eigentlich wollte ich am Montag schon zur Gasabnahme, mal sehen vielleicht klappt es ja noch. Mein Wohnmobilhändler, der die Prüfung vornehmen soll, hatte praktischer weise die letzten 2 Wochen Betriebsferien, genau dann, wenn ich ihn mal brauche 😉

Der Kühlschrankeinbau ist endlich auch geschafft. Da mein oberes Lüftungsgitter zu niedrig war musste ich ein drittes oberhalb der Schiebetürführungsschiene einbauen. Dann musste ich natürlich innen meinen Möbelaufbau anpassen. Ich habe in die obere Abdeckung ein Loch gesägt und die Kühlschranköffnung schräg nach oben hin geschlossen, wie ein halber Giebel. Befestigt ist der Kühli jetzt mit Winkeln vorne und hinten und ansonsten ist er mit Multiplex umrahmt. Hinter dem Kühlschrank habe ich ein Isoliermaterial aus der Malerabteilung verklebt, es hat eine dünne Schicht Styropor und eine Alubeschichtung zur Wärmereflektion. 

Ansonsten habe ich noch die ganzen Gasleitung befestigt, so wie es mein Gasprüfer gewünscht hat und Xtremisolator zwischen die Rohre „gestopft“, die sich kreuzen, damit nichts scheuert.

Unter dem Bett habe ich nochmals den Xtremisolator entfernt, weil er sich ausgedehnt hat und wellig wurde. Jetzt habe ich das Stück verkleinert und wieder verklebt.

So das dürften auch schon alle News gewesen sein!

 

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert, weil der Artikel älter als 30 Tage ist. Erfahrungsgemäß wird nach diesem Zeitraum nur noch gespamt...

honeypot@odimobil.de