keine Zeit

Montag, 15 Juni 2009

Leider hatte ich die letzten Tage so viel für die Uni zu tun, dass ich nur am Sa 1-2h am WoMo arbeiten konnte. Dies war allerdings ein Rückschritt, der aber sein musste, denn ich habe die Kanister, den Boiler und die Pumpe ausgebaut. Jetzt ist wieder viel Platz für neue Ideen. 😉

Einen neuen Truma B10 Gasboiler habe ich heute bei nordmobil bestellt, dazu noch einen Frischwassertank, der ungefähr meinen Wunschmaßen entspricht und ein Volumen von 130l hat.

Den alten Boiler habe ich heute zu elgena geschickt und bin gespannt, ob er in deren Labor auch so viel Strom zieht.

Außerdem habe ich noch ein bisschen Ordnung im Keller gemacht und einige ebay-Auktionen online gestellt!

Ab Do Abend bin ich schon wieder zu Hause und bleibe dann wohl ca. ne Woche; hoffentlich sind da schon die bestellten Teile da und ich kann von Neuem loslegen!

Fotos gibts keine, stellt euch einfach den alten Zustand vor mit leerer Heckgarage und rechtem Radkasten 😉

„Elektrowand“-Verkleidung, Duschvorhang

Sonntag, 3 Mai 2009

 

Jetzt gibt es endlich wieder etwas zu berichten!

Letzte Woche habe ich schon „heimlich“ mit der Elektrowandverkleidung angefangen, aber es fehlten dann noch ein paar Teile und Feinheiten, aber dieses Wochenende habe ich sie endlich fertig bekommen. War natürlich mehr Arbeit als anfangs gedacht, aber nun ist es ja geschafft. Die meisten Geräte dürften ja den Freaks bekannt sein, oben links befindet sich der Batteriecomputer (MT Mess-Shunt), dann folgt mein Lieblingsschalter, ein Conradungetüm für das Schalten der kompletten Stromversorgung, dann Boiler und rechts 220V Steckdose. Oben rechts ist die Schalteinheit der Truma E2400 Heizung, dann folgt unten links und rechts Schalter fürs Licht bzw. einer ist noch für das schnelle Ein- und Ausschalten der Pumpe. In der Mitte dann noch das Display des Batterieladeautomaten MT 1215.

Ansonsten habe ich mich noch mit der Schiene für den Duschvorhang beschäftigt. Dazu habe ich gestern Holzleisten an der Decke verklebt und ein Vorhangschienensystem gekauft und angepasst. Dieses habe ich heute mit den Leisten verschraubt und den Vorhang angebracht. Bis auf das übliche Problem dieser Steckverbindungen, dass es an den Übergängen etwas hakt, bin ich zufrieden. Der Vorhang wird wohl noch etwas gekürzt, aber es wird 😀 An die Decke habe ich jetzt einfach mal weiße Folie geklebt, vielleicht bleibt das sogar dauerhaft, gefällt mir bisher gut.

Natürlich wurschtel ich auch an diversen anderen Ecken, die nicht nennenswert sind, nur ein Haufen Zeit verschlingen. So jetzt ist das Wochenende schon wieder rum und odimobil reisebereit. Heute Abend nehme ich es mit nach Bamberg, weil es nächstes Wochenende nach Leipzig geht, meinen Cousin und Familie besuchen. Wir werden wohl daraus ein verlängertes Wochenende machen und noch über Erfurt, Weimar usw. fahren. 

Ach ja, ich suche Flachstecker bzw. Quetschverbindungen für 10 qmm Kabel und finde nirgends welche, aber habe sie mal irgend woher bekommen!?! Bei conrad und reichelt hab ich leider auch nichts gefunden, nur bis 6 qmm und bei Lautsprecherzubehör, ATU, Baumarkt natürlich erst recht nix. Vielleicht hat jmd. von euch ne Idee???

Ich habe endlich mal daran gedacht das Kanisterfrischwassersystem zu fotografieren und natürlich gleich noch ein paar mehr Bilder geschossen…

ein Lichtblick

Mittwoch, 8 Oktober 2008

Gestern Nacht habe ich meinem Kühlschrank eine zweite Chance gegeben nachdem, wie mir empfohlen wurde, er eine Weile ruhen durfte. Es hat tatsächlich gewirkt und heute morgen waren es innen 4 °C… Das Zünden dauert zwar immer noch etwas länger, ich muss so ca. 10mal drücken, aber immerhin kühlt er schon mal!

Leider kamen heute keine Pakete, weder meine Steuereinheit der Heizung noch mein Abwassersystem sind eingetroffen, daher habe ich mich mit der Elektrik und den Frischwasserkanistern beschäftigt. Die Kanister habe ich mal eingebaut und etwas befüllt. Ein erster Test des Wassersystems habe ich auch schon hinter mir. Entgegen meinen Erwartungen spritzte es nicht an allen Ecken und Enden heraus. Nur an einem T-Stück tropfte es. Das Wasser wieder heraus zu bekommen war schon etwas schwieriger ohne Abwassersystem, aber die Dusche reichte bis vor die Tür 😉

Bad & Hindernisse …

Dienstag, 8 April 2008

Leider gibt es nicht von allzu vielen großen Fortschritten zu berichten. Das liegt wohl daran, dass ich momentan an allen Ecken arbeite und mit einigen Hindernissen kämpfe…

Zuerst die offenen Baustellen:

Die Küchenarbeitsplatte ist fertig und nach Tagen des Anschleifens und wieder Streichens endgültig fertig! Ich habe sie auch aus Multiplex gefertigt, der Optik wegen, und mit Jachtlack ?getränkt?.

Dann bin ich an der Stromverlegung bzw. den Zwischenschritten. Die Batterieüberwachung wurde eingebaut (gegen Tiefentladung) und das Batterieüberwachungspanel, das Ah, V und aktuell verbrauchten Strom anzeigt. Außerdem habe ich noch die Masseverteilung und ein Plusverteiler mit Sicherungshalter fixiert. Die ganze Elektronik kommt an der Seitentür rechts an die Aluwand hinter dem Beifahrer.

Im Bad geht es auch weiter. Die Badwand zum Bett hin wurde heute gesetzt und die Rückwand des Bads. Darauf kommt dann eine wasserfeste Tapete. Die Bodenplatte wurde genau zugesägt, weil die Badabmessungen jetzt klar sind. Ins Bad kommt eine fertige ?Badwand? namens Tft mit Aussparung für ein Thetford Klo, ein Klappwaschbecken und ein Spiegelschrank. Das kommt alles hinter das Klo und spart so viel Platz im Duschbereich. Eine Wellnessoase auf 1,22m x 0,67m 😉

Die Wasserverlegung geht auch voran. Ich habe die Kanister verbunden und bin gerade am Übergang zur Pumpe…

So jetzt die Hindernisse:

größtes Hindernis war ein ?nettes? Paar in der Nachbarschaft, dass der Enkel wegen nicht für vier Wochen Bauzeit auf Ihren Bürgersteig verzichten konnten. Leider ist unsere Einfahrt zu klein und der Bus steht vor der Garage auf dem Bürgersteig. Zwar spielen die Kinder hier alle (in einer 30iger Zone!) auf der Straße und gegenüber ist auch ein Bürgersteig, dennoch hatte ich Besuch von der Polizei, weil der Nachbar mich angezeigt hat. Aber die Beamten hatten netterweise Verständnis und ich darf zu Bauzeiten weiter auf dem Bürgersteig stehen…

Dann brach mir am Samstag der EINZIGE Zündschlüssel ab und er war auch nicht aus dem Zündschloss zu ?fischen?. Gestern bin ich dann mit dem Bus zu Mercedes gefahren (ich konnte mit einem Schraubenzieher den Rest des Schlüssels ersetzen) und dort bekam ich zwei neue Schlüssel und das Schloss wurde ausgebaut um das Schlüsselende herauszubekommen. Die Schlüssel konnte ich hier in der Nähe bei einem Schlüsseldienst gleich abholen. In der Wartezeit konnte ich dann noch in der Daimlerkantine kostenlos essen. Was für ein Service!

Das dritte Hindernis war schon die ganze Zeit das Sägen. Es war einfach nicht akkurat genug. Heute haben wir aber ein super Sägeblatt für die Handkreissäge erworben für 52? und bisher läuft?s deutlich besser!

Soweit der Stand der Dinge. Ab nächster Woche kann ich leider nicht mehr jeden Tag bauen, weil die Uni wieder losgeht und es wird mit Wochenendprojekten weiterlaufen.

honeypot@odimobil.de