Gaskasten / Isolation

Mittwoch, 19 März 2008

So die Arbeiten gehen natürlich voran, auch wenn alles etwas länger dauert als gedacht!

Ich habe mich erstmal um das liebe Wasser im Koffer gekümmert das es mir nicht leicht macht. Die Radkästen wurden innen neu zum Holzboden hin verfugt und der Radkasten außen ebenfalls. Außerdem habe ich das Dach nochmals mit Sikaflex abgedichtet und die Außenbeleuchtung gleich mit, damit auch dort kein Wasser durch die Kabelbohrungen kommen kann.

Mit der Isolation habe ich angefangen, auch wenn sich der Xtrem-Isolator ziemlich ausdehnt. Ich habe Pattex Kraftkleber benutzt der zuerst auch sehr gut hält, doch später scheinen Spannungen das Material wieder von der Wand wegzudrücken. Ich habe jetzt die Platten weiter gekürzt und es hält… Also ruhig mehr in der Länge abschneiden als nötig damit er sich ausdehnen kann, sonst hat man halbe Eier an der Wand, passend zu Ostern 😉

Der Gaskasten ich auch fertig; er kommt in Fahrtrichtung rechts hinter den Radkasten. Ich habe zwei verschiedene Befestigungen kombiniert, damit die Flaschen auch hundertprozentig an ihrem Plätzchen bleiben. Die einen sind passende Bodenflaschenhalterungen und das andere sind ovale Arme an der Wand mit Riemen.

Die Halterungen der Dachreling sind auch schon zum Teil installiert.

 

gaskasten

Wasser – Licht – …

Samstag, 15 März 2008

Jetzt geht?s los! 😀

Ich habe jetzt 4 1/2 Wochen frei und die Bauphase beginnt!

Die Außenbeleuchtung ist fertig und die Kabel sind alle verlegt.

Ich kämpfe weiterhin gegen das Wasser an. Gestern hat es den ganzen Tag geschüttet und ich konnte schön beobachten wie das Wasser ins Innere gelangt. Es drückt an den Radkästen nach innen, diese habe ich jetzt neu verfugt und hoffe das es dicht ist. Weiterhin kommt auch noch Wasser vom Dach nach innen, d.h. mehr Sikaflex auf dem Dach verteilen!

Heute habe ich die erste Fuhre Holz für das Bett und den Gaskasten geholt. Morgen geht?s weiter…

odimobil_beleuchtung

Fortschritte…

Montag, 11 Februar 2008

In den letzten Tagen bin ich etwas voran gekommen mit dem Postbus, allerdings habe ich auch gemerkt wie viel Zeit man doch da rein stecken muss 😉 Aber es macht Spaß

Als erstes habe ich das Dach mit SikaFlex-221 abgedichtet; das war eine etwas unschöne Aufgabe, vor allem die ganzen alten Fugen auskratzen und immer mit der Leiter um?s Auto turnen; aber es ist erledigt. Erste Dachüberflutungstests zeigen den Erfolg.

Die Ecke, die im Koffer fehlte wurde bei Kögel nachgekauft und eingesetzt. Jetzt ist kein freier Blick mehr von innen auf die Straße möglich!

Mit Knapi habe ich die Sitze montiert; hat alles zum Glück problemlos geklappt. Die Sitze passten auf die Konsolen und mit etwas Gewalt lies sich der alte Fahrersitz auch ausbauen. 

Dann habe ich mit Adrian die Treibstoffleitung zur Zusatzheizung ausgewechselt, weil sie geleckt hat. Den einen Fensterheber an der Beifahrerseite haben wir auch schnell ausgetauscht und dann haben wir uns an?s Nieten Aufbohren gemacht. Alle Regale und Wände sind jetzt raus. Jetzt kann man sich richtig vorstellen wie man alles neu aufteilen kann.

Mit der Montage der Positionsleuchten habe ich begonnen, aber alle Kabel selbst zu basteln und löten kostet doch mehr Zeit als ich dachte.

Die Dachreling von Omnistor ist bestellt, außerdem eine dritte Bremsleuchte und Markierungsleuchten für hinten in rot.

Vordersitze / Konsolen Sportscraft

Sonntag, 20 Januar 2008

 

 

Sitze

 

 

Ich habe bei ebay alte Sportscraft Sitze ersteigert, die jetzt die neuen Fahrer- und Beifahrersitze werden.

Außerdem habe ich die passenden Konsolen und Sitzschienen bekommen. Jetzt muss ich nur noch die Zeit finden alles einzubauen, vorausgesetzt es passt alles… Von den Sportscraft Sitzen kenne ich nämlich nicht die Typenbezeichnung, also hoffentlich sind sie mit meinen Schienen kompatibel.

Bei einem Kögel-Partner habe ich die defekte Seitenverkleidung und eine Ecke des Koffers geordert, die fehlt. Momentan kann man von innen auf die Straße schauen 😉

Zum Abdichten wurde mir Sikaflex-221 empfohlen, ein Silikon-ähnlicher Stoff; die Jungs haben Erfahrung im Abdichten von Koffern, ich scheine nicht den Einzigen zu haben mit Pool, wie beruhigend! Bevor ich aber mit dem Abdichten des Koffers anfangen kann, muss die alte Dichtung rausgeschnitten werden.

Ich hoffe, dass ich das alles am übernächsten Wochenende schaffe!

Geräuschdämmmatten liegen auch schon zu Hause, die noch verbaut werden möchten.

honeypot@odimobil.de