Batteriecomputer zeigt endlich korrekte Werte an

Mittwoch, 8 August 2012

Wie ich schon in meinem vorletzten Artikel erwähnt hatte, konnten wir auf dem womobox Treffen feststellen, dass mein Batteriecomputer MT 2000 von Mobile Technology vermutlich seit dem Ersteinbau vor vielen Jahren falsche Werte angezeigt hat. Der angezeigte Stromverbrauch war im Vergleich zum realen Verbrauch ca. doppelt so hoch. Daher hatte ich den Batteriecomputer zu Büttner Elektronik nach Rücksprache mit deren Support eingeschickt, denn das Gerät war außerhalb der Garantiezeit.

Nach einigen Wochen und mehrmaligen Rückfragen nach dem Verbleib meines Batteriecomputers kam es zurück mit dem Vermerk, dass kein Fehler gefunden werden konnte. Da ich der Auffassung war, dass der Fehler mehr als leicht zu finden war habe ich meine Meinung zum Verlauf dieser Diagnose-Reise meines Batteriecomputers  kundgetan und diese gleich an alle Geschäftsführer von Büttner Elektronik versandt. Nach wenigen Stunden hatte ich eine Antwort von einem dieser Geschäftsführer, dass ich das Gerät doch nochmals einschicken sollte!

Gesagt getan und noch am gleichen Tag als mein Gerät bei Büttner Elektronik eingetroffen ist, muss schon mein neuer Batteriecomputer deren Lager verlassen haben.

Ente gut, alles gut, hier ist das neue gute Stück und surprise, surprise: mein Kühlschrank verbraucht gar keine 20A bei 100W…

Schade nur, dass es erst „unfreundlich“ werden musste, um das Gerät auszutauschen, aber schön, dass ich jetzt einen neuen, funktionstüchtigen Batteriecomputer habe 😉

Anhängerkupplung montiert & „Stromdieb“ identifiziert

Sonntag, 6 Mai 2012

Das vergangene Wochenende habe ich in Bodenheim bei Mainz auf dem 11. womobox und Leerkabinen Treffen verbracht, wobei ich mir ein verlängertes Wochenende gegönnt habe und schon Freitag Morgen angereist bin! Es war wieder einmal rund herum gelungen und ich habe viele nette Leute getroffen. Leider hat das Wetter nicht ganz so wie letztes Jahr mitgespielt, denn am Samstag hat es fast durchgeregnet und wir haben eine kleine Vorzelt und Planenstadt errichtet 😉 Dafür war es am Freitag noch so schön, dass es für einen leichten Sonnenbrand gereicht hat!

Zwei Dinge konnte ich auch noch mit tatkräftiger Hilfe von Dirk und Anton erledigen. Zum einen habe ich eine Anhängerkupplung montiert oder besser montieren lassen: ^^

Ich brauchte eine helfende Hand, um die schwere AHK auf die richtige Stelle zu positionieren, damit die Schrauben durchgesteckt werden konnten und schon wurde aus der helfenden Hand ein Montagetermin, das unter meiner Aufsicht Wunderbares geleistet hat 😉

Zum Einbau musste nur die Heckstufe abgenommen werden, die mit jeweils vier M12 Schrauben an den Längsträgern verschraubt ist. Anschließend werden die gleichen Löcher zur Montage der Anhängerkupplung genutzt. Die M12x1,5×90 Schrauben mit 10.9 Festigkeit habe ich leider nirgends auftreiben können als in der Sternenapotheke. Sie haben die Teilenummer 304014010009, die passenden Muttern haben die Teilenummer 910113010001. Die AHK habe ich netterweise von Mike, auch einem Paketkoffer-Fahrer, geschenkt bekommen. Zusätzlich zu den acht Schrauben und Muttern benötigt man aber noch je eine Unterlegplatte:

Diese Unterlegplatte mit der Teilenummer 6013150038 ist aber leider nicht mehr bei MB zu bekommen und dank der Hilfe von Dieter aus dem womobox Forum, der mir diese Platten auf Maß hergestellt hat, konnte die AHK originalgetreu eingebaut werden! An dieser Stelle nochmal ein Dank an alle beteiligten Helfer 😉

Das zweite Projekt, das am womobox-Treffen zwar nicht abgeschlossen, aber zielführend weitergebracht werden konnte, ist der angeblich hohe Stromverbrauch meines Kühlschranks von ca. 20A bei nur 100W Leistung. Nachdem wir schon im März die Verkabelung als Grund ausschließen konnten, lag der Verdacht in der Luft, dass mein Batteriecomputer MT 2000 von Mobile Technology falsche Werte anzeigt. Dies konnte nun bestätigt werden, denn Dirk hat den identischen Batteriecomputer und nach dem Anschließen seines MT2000 an meine Verkabelung wurden plötzlich sinnvolle Werte für den Kühlschrankverbrauch und natürlich auch alle anderen Verbraucher angezeigt! Ich habe nun bei MT eine Anfrage gestellt, ob das Gerät überprüft  bzw. repariert werden kann und bin auf die Antwort gespannt, denn es war ja alles andere als günstig und ich kann mich nicht erinnern, dass es jemals nicht 20A Verbrauch für meinen Kühlschrank angezeigt haben soll…

Da es auf dem Treffen eben sehr nass war, folgen noch ein paar wenige Bilder vom heutigen Abreisetag. Insgesamt werden doch knapp 40 Fahrzeuge und deren Bewohner dem Wetter getrotzt haben. Weitere Bilder werden sicher nach und nach im Anmeldethread des Treffens verlinkt und hochgeladen werden!

der Frühling kommt und die Winterpause ist vorüber?

Montag, 19 März 2012

Diesen BLOG Beitrag will ich nun seit Monaten schreiben, doch leider bin ich bisher nicht dazu gekommen, was u.a. auch daran liegt, dass ich meinen ersten Job angenommen habe und dieser mich mehr als ausfüllt 😉

Doch der Reihe nach, odimobil schlummert seit November unter einem neuen Carport und hat dem wenig harten Winter getrotzt. Ab April werde ich es endlich wieder hieraus befreien können:

Vorletztes Wochenende war Dirk zu Besuch und wir haben endlich mal wieder am Auto geschraubt. Das war echt mal wieder schön und macht Lust auf mehr, doch die Zeit fehlt und aktuell ist odimobil auch noch ca. 70km von mir entfernt… Über Ostern habe ich die Hoffnung, dass ich etwas zum Weiterbasteln komme, sodass ich bis zum womobox Treffen wieder einen sichtbaren Fortschritt machen kann!
Wir haben schon einen wichtigen To Do Punkt abhaken können, denn mein Kühlschrank funktioniert endlich wieder auf Gas bzw. lässt sich zünden. Hier waren die Löcher der Gaszufuhr völlig verstopft und auch der Zündfunke kam nicht an der idealen Stelle an. Nun zündet er wieder besser denn je! Nebenbei hat Dirk noch schnell die Hecktür und Beifahrertür eingestellt, jetzt sind die Öffnungen nach draußen zumindest kleiner geworden 😉

Außerdem haben wir uns mit meiner Elektrik befasst. Zum einen wieder mit meinem Kühlschrank bzw. mit dessen Stromverbrauch im 12V Betrieb. Hier verbraucht er laut Batteriecomputer sagenhafte 20A und dies bei 100W Leistung 🙁 Am Kabelquerschnitt liegt es schon mal nicht, wir haben testweise eine dicke Ersatzleitung verlegt, doch der Verbrauch blieb gleich. Am womobox Treffen wollen wir spätestens mal die Messergebnisse des Batteriecomputers überprüfen und dann mal weiterschauen! Auch der Innenwiderstand der Heizpatrone lag mit 1,5Ohm völlig korrekt, wie mir Dometic netterweise bestätigt hat.

Außerdem haben wir noch einige gute Lösungen für die verbliebenen tausend to do Punkte ausgearbeitet, bei Umsetzung dann mehr dazu 😉

Boiler-Update

Dienstag, 26 Mai 2009

Am Freitag hatte ich dem Boilerhersteller Elgena noch ne Mail mit meinem Problem geschickt und hatte prompt gestern einen netten und kompetenten Herrn am Telefon. Nach kurzer Analyse war er sich sicher, dass die Heizeinheit ein Schuß haben muss; er hat gesagt, dass nach der Fertigung die Geräte geprüft werden und max. 17A bei 12V ziehen dürfen. 

Ich werde jetzt mal den Boiler einschicken und durchchecken lassen; allerdings wird das das Problem nicht unbedingt beheben, denn ich habe mich zusätzlich nach der Heizdauer erkundigt und er meinte, dass mein Boilertyp 135 min braucht um die 10l Wasser auf 50°C zu erhitzen. D.h. meine ungefähr gemessenen 3h um auf die Maximaltemperatur von 80°C zu kommen kann hin kommen! Wenn ich jetzt zwei mal am Tag den Boiler anschmeißen würde, wären das ca. 100AH, das würde wohl einiges an Problemen aufwerfen. Daher bleibt es wohl bei der Umstellung aus Gas! Außerdem braucht der Truma Boiler auch nur gut 30 min um auf 70°C zu kommen!

Frustration

Samstag, 23 Mai 2009

Heute morgen habe ich es wohl eingesehen, ich muss doch den Boiler tauschen! Nach langem Zureden von mehreren Seiten war es einfach ein Fehler ein 12V Boiler ohne Anschlüsse zum Motorkühlwasserkreislauf zu kaufen, aber es ärgert mich! Egal warum der Boiler 25-30A zieht, er tut es eben und das ca. 3h lang… 

Ich werde wohl auf einen Gasboiler von Truma umsteigen, denn mit der Truma Heizung habe ich bisher gute Erfahrung gemacht. D.h. für mich Gasverteiler tauschen, da der nur 3 Geräte versorgen kann; werde dann wohl gleich einen mit mehr Hähnen nehmen, dass man noch Platz hat, falls man mal wieder was ändert. Bei der Gelegenheit kann ich mir gleich noch eine Gasaußensteckdose für einen Gasgrill legen, das wollte ich schon ne Weile haben 😉 Damit wären es dann 5 „Geräte“ und ich halte mal Ausschau nach einem mit 6 oder mehr Hähnen. Für die Zuleitung zum Verteiler nehme ich dann wohl auch gleich ein Rohr mit größerem Querschnitt, dass auch wirklich alle Geräte gleichzeitig laufen könnten… Und am Ende der Geschicht steht wohl eine erneute Gaserstabnahme, wie ich es hasse…

Bei der Boilerkapazität bin ich mir nicht sicher, momentan habe ich 10l, aber den Truma Boiler gäbe es sowohl in 10l als auch in 14l; vielleicht nicht schlecht gleich den Größeren zu nehmen, obwohl man viell. oft zu viel Wasser erwärmt das man gar nicht braucht und dann Energie verschwendet? 

Wasser und Abwasseranschlüsse müssen natürlich auch neu gemacht werden und der gute Boiler braucht wohl auch noch einen Abgaskamin; aber gut, dieses mal weiß ich dann, dass der nicht unterm Fenster sein sollte 😀 Dann muss der Gasprüfer auch keine Angst haben, dass ich an den paar Abgasen ersticken kann und sofort ohnmächtig werde bevor ich es schaffe das Fenster zu schließen. D.h. auch endlich wieder Löcher ins Auto machen, wie habe ich es vermisst! Wo ich doch seit einem Jahr nur noch fertig werden will und meine to-do-Liste mir schon jetzt viel zu lange ist! 

220V bekommt er auch noch, denn das Truma Teil kann sowohl per Gas als auch per 220V oder parallel mit beidem heizen. – Einschub: Habe gerade entdeckt, dass das ein anderes Model ist mit 220V und Gas; kostet auch ca. 200? mehr. Ist natürlich praktisch, wenn mal das Gas aus sein sollte oder man so wie so 220V hat, aber das Geld muss man erst mal wieder „raus holen“. – Jetzt werde ich ein bisschen Preise vergleichen und mich dann mit was anderem beschäftigen, vielleicht brauche eine Pause und etwas Abstand von diesem gelben Teil da draußen!

grrr…

honeypot@odimobil.de