der Frühling kommt und die Winterpause ist vorüber?

Montag, 19 März 2012

Diesen BLOG Beitrag will ich nun seit Monaten schreiben, doch leider bin ich bisher nicht dazu gekommen, was u.a. auch daran liegt, dass ich meinen ersten Job angenommen habe und dieser mich mehr als ausfüllt 😉

Doch der Reihe nach, odimobil schlummert seit November unter einem neuen Carport und hat dem wenig harten Winter getrotzt. Ab April werde ich es endlich wieder hieraus befreien können:

Vorletztes Wochenende war Dirk zu Besuch und wir haben endlich mal wieder am Auto geschraubt. Das war echt mal wieder schön und macht Lust auf mehr, doch die Zeit fehlt und aktuell ist odimobil auch noch ca. 70km von mir entfernt… Über Ostern habe ich die Hoffnung, dass ich etwas zum Weiterbasteln komme, sodass ich bis zum womobox Treffen wieder einen sichtbaren Fortschritt machen kann!
Wir haben schon einen wichtigen To Do Punkt abhaken können, denn mein Kühlschrank funktioniert endlich wieder auf Gas bzw. lässt sich zünden. Hier waren die Löcher der Gaszufuhr völlig verstopft und auch der Zündfunke kam nicht an der idealen Stelle an. Nun zündet er wieder besser denn je! Nebenbei hat Dirk noch schnell die Hecktür und Beifahrertür eingestellt, jetzt sind die Öffnungen nach draußen zumindest kleiner geworden 😉

Außerdem haben wir uns mit meiner Elektrik befasst. Zum einen wieder mit meinem Kühlschrank bzw. mit dessen Stromverbrauch im 12V Betrieb. Hier verbraucht er laut Batteriecomputer sagenhafte 20A und dies bei 100W Leistung 🙁 Am Kabelquerschnitt liegt es schon mal nicht, wir haben testweise eine dicke Ersatzleitung verlegt, doch der Verbrauch blieb gleich. Am womobox Treffen wollen wir spätestens mal die Messergebnisse des Batteriecomputers überprüfen und dann mal weiterschauen! Auch der Innenwiderstand der Heizpatrone lag mit 1,5Ohm völlig korrekt, wie mir Dometic netterweise bestätigt hat.

Außerdem haben wir noch einige gute Lösungen für die verbliebenen tausend to do Punkte ausgearbeitet, bei Umsetzung dann mehr dazu 😉

ein Lichtblick

Mittwoch, 8 Oktober 2008

Gestern Nacht habe ich meinem Kühlschrank eine zweite Chance gegeben nachdem, wie mir empfohlen wurde, er eine Weile ruhen durfte. Es hat tatsächlich gewirkt und heute morgen waren es innen 4 °C… Das Zünden dauert zwar immer noch etwas länger, ich muss so ca. 10mal drücken, aber immerhin kühlt er schon mal!

Leider kamen heute keine Pakete, weder meine Steuereinheit der Heizung noch mein Abwassersystem sind eingetroffen, daher habe ich mich mit der Elektrik und den Frischwasserkanistern beschäftigt. Die Kanister habe ich mal eingebaut und etwas befüllt. Ein erster Test des Wassersystems habe ich auch schon hinter mir. Entgegen meinen Erwartungen spritzte es nicht an allen Ecken und Enden heraus. Nur an einem T-Stück tropfte es. Das Wasser wieder heraus zu bekommen war schon etwas schwieriger ohne Abwassersystem, aber die Dusche reichte bis vor die Tür 😉

Von wegen Gasabnahme

Montag, 6 Oktober 2008

Manchmal könnte man glauben, dass jmd. versucht dieses Projekt so gut es geht aufzuhalten, aber ich werde dich besiegen 😉

Die Heizung hat ja nicht funktioniert und alle hilfeichen Tricks aus den Foren haben leider nicht gefruchtet, also habe ich heute den Truma Kundendienst angerufen und der war sich sofort sicher, dass wohl die Hauptplatine einen Schaden hat. Diese habe ich heute per Express eingeschickt und hoffe, dass ich sie diese Woche noch zurückbekomme, denn dies ist die letzte Woche in der ich frei habe.

Der Kühlschrank geht auch nicht so richtig. Er lässt sich zwar auf Gasbetrieb zünden, wird warm und produziert Abgase doch leider kühlt er nicht. Das gleiche leider auch im 12V und 220V Betrieb. Lampen leuchten, Küli wird warm, aber innen wirds nicht kühl 🙁

Naja die Tipps aus den Foren waren bisher 24h ruhen lassen und nochmals versuchen, auf den Kopf stellen und „keinen Absorber kaufen“… Den ersten Punkt teste ich gerade, den zweiten mache ich nur ungern, denn ich will die Küche nicht wieder auseinander bauen und über den dritten denke ich nach, wenn ich nicht mehr weiter weiß!

Jetzt geh ich erstmal fehlende Teile für das Abwassersystem besorgen!

Einbau Küche und fertig für die Gasabnahme

Freitag, 3 Oktober 2008

So jetzt schaffe ich es endlich mal wieder ein paar Fortschritte zu veröffentlichen. Die letzten Tage habe ich überall herumgewerkelt und es ging nicht so recht voran. 

Heute habe ich aber endlich alle gasbetriebenen Geräte angeschlossen und einen ersten Test durchführen können. Der Herd und der Kühlschrank funktionieren. Leider zeigt meine Truma E2400 Heizung noch eine Störung an. Das Gebläse funktioniert, aber sobald ich auf Heizen stelle geht die rote Störungs-LED an. Ich habe schon alle anderen Geräte ausgeschaltet, um einen Gasmangel auszuschließen. Dann habe ich vorhin im Web gelesen, dass eine zu niedrige Spannung ein Störungsgrund sein kann. Allerdings ist die Störung bei den meisten erst bei unter 12V aufgetreten und bei mir liegen 12,8V an. Morgen werde ich dennoch das Auto an 220V hängen und schauen, ob es dann funktioniert. Ansonsten muss ich leider bis Montag warten um den Truma Service anzurufen. Eigentlich wollte ich am Montag schon zur Gasabnahme, mal sehen vielleicht klappt es ja noch. Mein Wohnmobilhändler, der die Prüfung vornehmen soll, hatte praktischer weise die letzten 2 Wochen Betriebsferien, genau dann, wenn ich ihn mal brauche 😉

Der Kühlschrankeinbau ist endlich auch geschafft. Da mein oberes Lüftungsgitter zu niedrig war musste ich ein drittes oberhalb der Schiebetürführungsschiene einbauen. Dann musste ich natürlich innen meinen Möbelaufbau anpassen. Ich habe in die obere Abdeckung ein Loch gesägt und die Kühlschranköffnung schräg nach oben hin geschlossen, wie ein halber Giebel. Befestigt ist der Kühli jetzt mit Winkeln vorne und hinten und ansonsten ist er mit Multiplex umrahmt. Hinter dem Kühlschrank habe ich ein Isoliermaterial aus der Malerabteilung verklebt, es hat eine dünne Schicht Styropor und eine Alubeschichtung zur Wärmereflektion. 

Ansonsten habe ich noch die ganzen Gasleitung befestigt, so wie es mein Gasprüfer gewünscht hat und Xtremisolator zwischen die Rohre „gestopft“, die sich kreuzen, damit nichts scheuert.

Unter dem Bett habe ich nochmals den Xtremisolator entfernt, weil er sich ausgedehnt hat und wellig wurde. Jetzt habe ich das Stück verkleinert und wieder verklebt.

So das dürften auch schon alle News gewesen sein!

 

good news

Donnerstag, 14 August 2008

Nein, odimobil ist leider noch nicht aus der Kur zurück, aber ich hatte es mir mal kurz von der Werkstatt  „ausgeborgt“. 

Bremsflüssigkeit, Ölwechsel und das defekte Ventil sind schon ausgetauscht worden und odimobil läuft irgendwie besser, vielleicht auch nur Einbildung 😉

Naja, ich bin heute zu meinem Wohnmobil-Shop und Werkstatt nach Heidelberg gefahren und hatte einen Termin zur Vorabbesprechung der Gaserstabnahme. Der Meister war sehr nett und wir haben eine Weile geplaudert. Gut, dass ich weder den Kühli rausgeworfen habe, noch mich an die aufwendige Abschottung des Raums hinter dem Kühli gemacht habe! Er hat nämlich gesagt, dass ich nur den Abgaskamin anbringen muss und den Raum hinter dem Kühli aber nicht abdichten brauche. Von den Geräten will er auch nur die CE Nummer haben und die KW-Leistung und das war’s. Meine etwas eigenwillige Verlegung der Gasleitungen hat ihm zwar nicht sonderlich zugesagt, aber für die Abnahme ist das kein Problem. Wir haben noch besprochen wo ich die Rohre befestigen soll und für meinen Gaskasten habe ich dann auch mal ein Lob kassiert. Dann sind wir relativ schnell abgeschweift und haben über Markisen und Hekis gequatscht 😀 Er hat mir dann noch erzählt, dass sie selbst in der Werkstatt mal einen Postkögel hatten, den sie wieder trocken legen mussten und er hat sich gut gemerkt wie viel Arbeit das war.

Jetzt bin ich doch wieder sehr optimistisch, dass das alles klappen wird und kann wieder loslegen, wenn ich das WoMo zurück habe. 

Ab 22.8 bin ich dann allerdings knapp vier Wochen in Urlaub, mal sehen ob und was ich bis dahin noch schaffe.

honeypot@odimobil.de